Ohne Licht kein Schatten

Ohne Licht kein Schatten

Manchmal nimmt man die einfachen Dinge des Lebens als selbstverständlich wahr, sind sie aber eigentlich nicht. 

Die Wirkung, die Licht & Schatten auf eine Fotografie ausüben, sind immens. Ohne Licht kein Schatten und ohne Schatten würden die Fotografien gar nicht richtig wirken. Denn ein Fotograf macht nichts anderes, als mit Licht und Schatten etwas zum Ausdruck zu bringen und Emotionen zu wecken – er malt sozusagen mit dem Licht. 

Bilder ohne Schatten wären flach, kontrastlos und ohne jede Plastizität. Für eine Aufnahme ist das Licht das wichtigste Stilmittel. Licht gibt einem Bild Räumlichkeit und Tiefe und erzeugt dadurch Emotionen und Spannung in einem Bild. 

Am Wochenende hatte ich so einen Moment, bei dem mit bewusst geworden ist, wie fad und langweilig das Leben wäre. 

Heidelberg in Licht und Schatten gehüllt

Am Wochenende habe ich Heidelberg fotografiert – aber auf ganz besondere Art und Weise. Nämlich nicht in Heidelberg, sondern von Zuhause aus. Wie ich das gemacht habe? Ganz einfach, mit den tollen Elementen, die man um ein Teelicht steckt und dann ein Panorama der Stadt hat. 

Und weil mir das so gut gefallen hat, habe ich das natürlich festgehalten und hier war natürlich die Wirkung von Licht und Schatten ausschlaggebend. Und in so einem Moment freue ich mich dann über die kleinen Dinge des Lebens, nämlich, dass wir Licht und Schatten haben. Die Ruhe, die die Kerze durch ihr sanftes Flackern ausstrahlt, gemischt mit dem tollen Effekt der Stadt, sind einfach unbeschreiblich. Und mal ehrlich, bei Tageslicht wäre die Wirkung bei Weitem nicht so schön gewesen, wie Sie jetzt ist. 

Wie seht Ihr das Ganze? Wie gefallen euch die Fotos? Und ertappt Ihr euch manchmal auch dabei, dass Ihr plötzlich merkt, wie toll manche Dinge einfach sind?

Ich wünsche euch allen eine inspirierende Woche & kreative Grüße, 

Miriam

Pingbacks sind deaktiviert.

Keine Kommentare vorhanden.

Kommentar schreiben