FarbFaible > Blog > Kategorie: Persönlich
• 22. März 2021

Bunte Vielfalt: Aktion für Wildbienen 2021 wieder in vollem Gange

Initiative „Bunte Vielfalt" für den Schutz und Erhalt von Wildbienen, Bienen und Schmetterlingen von FarbFaible und Partnern

Im Frühjahr 2019 starte die Aktion von FarbFaible und Unterstützern für Wildbienen, Bienen, Schmetterlinge und viele weitere nützliche Insekten. Naturschutz, Artenvielfalt und bunte Blühflächen – lokal aktiv sein und gemeinsam Gutes tun. Auch dieses Jahr geht die Aktion mit Vollgas ins jetzt dritte Jahr und findet wieder regen Anklang. Wenn Du mehr über den Anfang erfahren möchtest, dann empfehle ich Dir meinen Beitrag mit dem Start der Aktion. Weil in der Zwischenzeit auch schon wieder so viel passiert ist, möchte ich heute ein Update zur Aktion mit Dir teilen und Dir erklären, wie auch Du mitmachen kannst. 

Warum brauchen uns Wildbienen, Schmetterlinge und Insekten?

Für mich ist es ganz klar, durch das Eindringen des Menschen in die Natur geht hier viel Lebensraum verloren. Natürlich werden auch hier und da Grünflächen angelegt, aber in Summe leider oftmals zu wenig. Gerade in Großstädten ist es für die nützlichen Helfer fast unmöglich, ausreichend Futterstellen zu finden. In ländlicheren Gebieten sieht es schon wieder besser aus. Meiner Meinung nach sollte jeder einfach schauen, dass er genug für die Wildbienen und Insekten tut. Denn das ist gar nicht schwer, jeder Einzelne kann bereits mit kleinen Aktionen viel bewirken.

Nisthilfen bieten sowie ein ausreichendes Angebot an Blühpflanzen – und das in passenden Abständen schaffen – hilft enorm. Denn was die wenigsten wissen: Der Flugradius von Wildbienen beträgt je nach Art nur 50 bis 300 m – das ist wirklich nicht viel. Und wenn dann in diesen geringen Abständen einfach zu wenig nutzbare Futterquellen sind, dann haben die kleinen Brummer einfach keine Chance. In den letzten Jahren haben Nisthilfen für Wildbienen und Insekten immer mehr Verbreitung gefunden. Aber nicht nur Nisthilfen sind ein wichtiger Aspekt, sondern auch die schon erwähnten Futterquellen.

Initiative „Bunte Vielfalt" für den Schutz und Erhalt von Wildbienen, Bienen und Schmetterlingen | Wildbiene auf Lauchzwiebel

Futterquellen für Wildbienen und Insekten durch die passende Wildblumenmischung schaffen

Das Aussäen von Wildbienenwiesen mit einer Vielfalt an Blumen und Kräutern schafft das notwendige Futter. Und genau deshalb habe ich diese Aktion gestartet, denn bereits im Kleinen kann viel bewirkt werden. Wenn jeder in seinem Garten, Balkon oder auf der Fensterbank einen Topf mit passenden Blumen platziert, haben es die kleinen Brummer viel leichter, Nahrung zu finden. Deshalb verteile ich gemeinsam mit Partnern Saatgut für Wildblumenwiesen, die speziell für den süddeutschen Raum ausgelegt sind. Hier gilt es, darauf zu achten, dass die Blumenmischungen auch in unsere Region passen und nicht fremd sind. Dazu haben Thomas Stegemann von der dacuro GmbH und ich bereits von Anfang an den BUND Heidelberg mit einbezogen und darauf geachtet, dass alles passend ist.

 

Die Aktion „Bunte Vielfalt: Gemeinsam für den Schutz & Erhalt von Wildbienen“

Und so gibt es nun bereits im dritten Jahr die Wildbienen-Initiative „Bunte Vielfalt“ von FarbFaible und Partnern. Es gibt fertige Samentüten, die für 5 Quadratmeter Fläche ausgelegt sind – wer mehr Fläche frei hat, kann ganz einfach eine Nachricht an mich schicken und mir den Bedarf mitteilen, dann stelle ich die passende Menge bereit.

Wir werden immer wieder angesprochen, deshalb möchte ich das an dieser Stelle einfach nochmals erwähnen: Die Samen werden von mir bezahlt und kostenfrei an Mitmacher ausgegeben – solange keine utopischen Mengen angefragt werden (was bisher noch nie passiert ist). Natürlich handelt es sich hierbei um ein hochwertiges Saatgut, das extra gekauft wird. Wer mitmachen möchte, muss sich keine Sorgen machen, dass irgendwelche Kosten entstehen. Du hast nur die Aufgabe, die Blumen und Kräuter ausreichend zu wässern. Ich freue mich, wenn Du mitmachen möchtest. Melde Dich auch gerne zu meinen „Bunte Vielfalt-Newsletter“ an und bleibe immer auf dem Neusten, was die Aktion angeht.

Initiative „Bunte Vielfalt" für den Schutz und Erhalt von Wildbienen, Bienen und Schmetterlingen | Biene auf Erdbeere

So einfach geht’s – Wildbienen-Mischung aussäen & helfen

Standzeit: bis zu 5 Jahre

Aussaatstärke: 1 g pro 1 m2, normalerweise gebe ich eine Packung aus, die für 5 m2 ausreichen (wenn nicht anders angekündigt).

Zeitpunkt: Die Aussaat erfolgt zwischen März – Mai je nach klimatischen Bedingungen, ist aber grundsätzlich bis in den Sommer hinein möglich.

Aussaat & Pflege: Das Saatgut auf ein feinkrümeliges Saatbeet auflegen. Nicht bedecken. In den ersten 6 Wochen die Fläche feucht halten. Um die Aussaat zu vereinfachen, kannst Du 50 g Sand untermischen.

Im Herbst, besser im zeitigen Frühjahr, kann die Fläche abgemäht werden. Das Schnittgut nach Trocknung auf der Fläche (Absamung) entfernen.

Welche Sorten sind in der Blumen- und Kräutermischung?

Die bunte Blumenmischung besteht aus über 40 ein- und mehrjährigen Blumen- und Kräuterpflanzen. Alle ungiftig und wunderschöne Blüher mit einem reichen Pollenangebot. Diese bieten eine ausgewogene Nahrungsmischung und eine Blühdauer von April bis November. Ob Winterkresse, Wiesen-Pippau, Königskerze, Fenchel, Kornblume, Sonnenblume, Dill oder Sonnenblumen – bei diesen schönen und praktischen Blühern freuen sich wir Menschen wie auch die kleinen Insekten.

Und das Schöne ist, die Kräuter können natürlich auch in der Küche genutzt werden. Wer den Nützlingen eine besondere Freude bereiten möchte, lässt die abgestorbenen Pflanzen über Winter stehen. So können diese als praktische Überwinterungsplätze genutzt werden und sich selbst im Frühjahr wieder aussäen.

Tipps für eine erfolgreiche Ansaat der Mischung

Für ein gutes Ergebnis ist die optimale Aufbereitung des Bodens entscheidend – bei Aussaat im Garten oder Ähnlichem. Der Boden sollte vor der Aussaat gepflügt oder gefräst werden, damit eine feinkrümelige Bodenstruktur hergestellt werden kann. Denn die enthaltenen Samen sind Lichtkeimer. Deshalb bitte unbedingt darauf achten, dass sich die Samen nicht zu sehr absetzen (maximal 0,5 cm).

Der optimale Aussaatzeitpunkt kann jährlich variieren, denn er ist von Spätfrösten und Trockenphasen abhängig. Optimal ist die Aussaat vor Beginn der feuchten Witterung. Wildkräuter- und Wildgräsersamen benötigen nach der Aussaat für mindestens 6 Wochen durchgehende Feuchtigkeit, um optimal zu keimen. Der günstigste Zeitpunkt für eine Ansaat ist daher das Frühjahr, wobei es auch ganzjährig möglich ist.

Die Unterstützer der Initiative kurz vorgestellt

Um möglichst viel mit der Initiative zu erreichen, haben von Anfang an Unterstützer teilgenommen, die die Aktion auch in ihrem Kundenkreis geteilt haben.

Thomas Stegemann ist seit der ersten Minute dabei. Denn dem Geschäftsführer der Datenschutz-Experten der dacuro GmbH liegt der Naturschutz sehr am Herzen, deshalb engagiert er sich für viele regionale Projekte. Er hat die Wildbienensamen bereits bei Schulungen verteilt und seine Firmenkunden persönlich angeschrieben. Bei ihm liegt der Fokus darauf, z. B. Grünstreifen auf Firmengeländen oder Beete mit der Wildbienenmischung auszustatten, da hier oft größere Flächen verfügbar sind. Mehr Infos zur Wildbienen-Aktion erfährst Du auch bei der dacuro.

Ebenfalls von der ersten Minute an ist Express Druck aus Walldorf mit dabei und unterstützt die Initiative mit Drucken in Form von Flyern, Postkarten und Aufklebern. Express Druck verfügt über eine riesengroße Photovoltaikanlage auf dem Dach der Druckerei. Mit dem gewonnen Strom können die gesamten Druckmaschinen und weiteren Maschinen betrieben werden, sodass die Produktion komplett CO2-neutral ist. Durch die große Fläche bleibt sogar noch etwas übrig, sodass sogar 25–30 Haushalte zusätzlich mit Strom versorgt werden. Nachhaltig und zukunftsorientiert.

2019 und 2020 hat auch lyksjø an der Aktion teilgenommen und an alle Kunden Bienensamen verteilt.

2020 kamen auch noch Thank God it’s Monday und Café del Rey als Unterstützer dazu.

Und auch 2021 haben bereits viele Unternehmer*innen mitgemacht, wie Julia Gander von Happy Salad, Marie Flessa, Dorothea Richter von Creative Natural Living (Crenali), Jenny Völker, Simone Kunz von kunz³ , die Freudemacherin und viele weitere Unterstützer.

Du möchtest auch Blumensamen aussäen?

Das freut mich – dann schick mir einfach eine E-Mail mit der Angabe, wie viele Quadratmeter Du benötigst. Ob Garten, Vorgarten, Balkon oder kleiner Pflanztopf – jede Fläche hilft!

Melde Dich auch gerne zu meinem „Bunte Vielfalt-Newsletter“ an und bleibe immer auf dem aktuellen Stand, was die Aktion betrifft.

Zum Newsletter „Bunte Vielfalt" anmelden

Mitmachen, Gutes tun & mit etwas Glück gewinnen!

An die Mischung, fertig los … Wir freuen uns, wenn Du auch aktiv werden möchtest. Entweder einfach einen Topf, Balkon­kasten oder eine ganze Rasenfläche mit der Mischung versehen und wachsen lassen. Zudem würde ich mich sehr freuen, wenn Du mir Fotos Deiner Blühtöpfe oder -flächen zuschickst, damit ich diese auch zeigen kann.

Unter allen, die mir Bilder von ihrer blühenden Pracht schicken, verlose ich ein Salat-Soßen-Genusspaket von Happy Salad im Wert ca. 50 Euro. Deine Bilder müssen bis zum 31.07.2021 per E-Mail bei mir eingegangen sein.

Für die Teilnahme am Gewinnspiel ist die Angabe von persönlichen Daten notwendig. Die Teilnahmebedingungen und meine Datenschutzhinweise findest Du hier. Der/die Teilnehmer*in erklärt sich durch das Versenden damit einverstanden, dass die eingesandten Fotos auch außerhalb dieses Wettbewerbs nach Rücksprache zu Marketingzwecken (z.B. in Blogposts, Newsletter …) verwendet werden können.